Mittwoch, 13. Januar 2016

Upcycling No.1

Heute habe ich mein erstes Upcycling-Projekt fertig gestellt.

Wer kennt das nicht. Man hat im Schrank unzählige Sachen liegen, die entweder aus der Mode sind oder nicht mehr passen. Zum weg schmeißen sind sie aber noch zu schade und nu?

Dafür eignet sich sehr gut das Upcycling

Ich besitze z. B. "einige" Wellness- bzw. Fitnesshosen, die Erstens viel zu lang und Zweitens an den Beinen zu weit sind, deshalb ziehe ich sie auch eigentlich nicht mehr an. 
Ab in den Müll, nee das geht ja nicht.
Also her damit und ran an die Schere. 
Schnipp-Schnapp, Beine ab. 
Oh nein, was tue ich hier. Aaaaaaaahhhhhhhhhhhh!!!!!!!!




Ja gut, das wäre gemacht und jetzt?
Erstmal jedes Bein enger nähen.
Das hat ein bisschen gedauert, ich wollte mich nicht auf das Gesteckte verlassen und hab die Hose, oder vielmehr was noch davon übrig ist, ständig anprobiert.
Nachdem das Ergebnis für GUT befunden wurde, musste das Projekt erst noch mal weg gepackt werden, da ich keinen Bündchenstoff zu Hause hatte.

Aber was etwas dauert, kann ja nur gut werden, oder?

Hier nun die Bilder 
meiner ersten
Upcycling-Hose

Im Hintergrund sind noch die Rest-Beine zu sehen:o)


Also ich bin mit dem Ergebnis echt richtig zu frieden. 
Somit hab ich schon eine 3/4-Shorts für den Sommer.
Alle mal besser, als im Müll zu landen.

Ich empfehle Euch, es auch einfach mal zu versuchen. 
Mehr wie im Sack landen kann es ja eh nicht. 
Da wäre es früher oder später sowieso gelandet.
Es macht echt richtig Spaß was Eigenes zu erschaffen
und vielleicht wird ja das Upcycling-Projekt Euer Lieblingsstück.

Also bis dahin
Eure
Kreativreporterin Nicole






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen